Über dieses Blog

März 2007

Jetzt gibt es endlich ein Gesamtinhaltsverzeichnis!

Nov 2006

Nun ist dieses Blog schon ein Jahr alt! Derzeit hat es ca. 130 Besucher/Tag und darüber freue ich mich: zeigt es doch, dass es Menschen gibt, die gerne über BDSM nachdenken und sich von meiner nicht allzu romantischen Schreibe nicht abschecken lassen! :-))

Meine ursprüngliche Idee, viel “Altmaterial” von meiner Festplatte für das Blog aufzuarbeiten, hab’ ich nicht verwirklicht, sondern schreibe immer aus dem Heute. Inspiriert vom eigenen Erleben und dem, was ich in den Foren lese, ist da immer genug “Stoff”, wenn es mich danach verlangt, schreibend in die Schattenwelten einzutauchen.

Schade, dass so wenige mal einen Kommentar da lassen! Ich hab’ mir schon überlegt, die Kommentarfunktion abzuschalten, bin aber noch unschlüssig – immerhin schreibt ja GELEGENTLICH mal jemand was rein.

Über Verlinkungen und Anregungen zu neuen Themen freu’ ich mich übrigens auch! Ob ich hier mal Werbung einbinde, weiß ich noch nicht. Sympathischer als viele Banner wäre mir ein einzelner Sponsor, der allerdings zum Stil des Blogs passen muss – mal sehen, was die Zeit bringt.

für jetzt besten Gruß und viel Spass beim Lesen

Clu

Nov. 2005:

Jetzt hab’ ich einfach mal angefangen. Mal sehen, was daraus wird. Einerseits hab’ ich jede Menge Material aus etlichen Jahren bewusster Auseinandersetzung mit BDSM, das für das einsame Ende auf der Festplatte zu schade ist. Andrerseits schreibe ich gern aus dem Augenblick heraus: was ich HEUTE erlebe und darüber denke.

Bisher besuchte ich dafür Foren und schrieb in Mailinglisten. Sporadisch werde ich das sicher weiter tun, aber es befriedigt mich nicht. Nur sehr selten entsteht mal ein Gespräch, das in die Tiefe geht und dessen Teilnehmer gerade auf der gleichen Reality-Ebene schwingen. Suchende, Träumer, Spinner, Selbstdarsteller – und viele sprechen aus ihrer “Spielrealität” heraus, sei diese nun auf Sessions begrenzt oder auf die gesamte Beziehung ausgedehnt (die wiederum machmal nur online lebt, ohne dass das dazu gesagt wird).

Das ist mir zu wenig UND zu viel.

Das hier ist also meine INSEL – und im Moment bin ich ziemlich glücklich damit! :-)

Clu Maria – November 2005

5 Kommentare

  1. Ich bin durch puren Zufall auf diese Seite gestossen und fand mich teilweise in den Zeilen wieder.Nach einer ziemlichen langen gefühlsmäßigen Pause,habe ich mir wieder einen submissiven Mann zugelegt.Ich kann nicht ohne dunkle “Schattenwelten” leben und will es auch nicht mehr.Deine Zeilen berühren teilweise mein Innerstes.Sehr bezeichnend und interessant wie “wir” ticken….Lese ich vielleicht bald noch mehr von Dir???Lieben Gruß Gadona

  2. Einfach wunderbar beschrieben, von jeder Zeile bin ich begeistert, entspricht in allem meinen Gedanken/Gefühlen.. Danke dafür..

    Leider ist es immer noch ein Tabu in der Gesellschaft und es ist schwer denjenigen zu finden,
    der das Geschenk einer Sub zu schätzen weiß.

    Herliche Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.